Leinengewebe

Leinen ist ein naturelles Produkt, das hautfreundlich, atmungsaktiv ist, im Sommer kühlend und im kalten Winter wärmend wirkt.

In unserer Fabrik werden Gewebe aus 100% Leinen und Halbleinen (Leinen-Baumwolle-Mischung) und Leinen-Wolle-Gewebe hergestellt. Wir können Ihnen die Gewebe in Weiß und in naturgrauer Leinenfarbe, aus dem gefärbten Garn gewebte, auch nach dem Weben gefärbte Stoffe anbieten. Eine große Auswahl von Farben und Motiven steht Ihnen zur Verfügung. Unsere Spezialisierung ist die Weberei aus gefärbten Garnen, deshalb können wir Ihnen verschiedene Farben- und Motiven-Kombinationen, auch Jacquard-Stoffe anbieten. Die Stoffe können auch gerne vorgewaschen, chemisch oder mechanisch erweicht, sanforisiert werden. Die Stoffe sind weicher, geschmeidiger, mit reduzierter Schrumpfung. 

95% von unseren Stoffen sind aus gefärbtem Garn hergestellt, anstatt der Färbung nach dem Weben. So können wir die höchste Qualität anbieten.

Die Gewebebreite ist 150cm oder 180cm. Wir haben einige Gewebe, die 280cm breit sind. Auch 50cm breite Handtüchergewebe stehen Ihnen zur Verfügung. Die Gewebe sind in folgendem Gewicht erhältlich:

  • 100% Leinen – von 87g/m bis 320g/m
  • Halbleinen (Leinen – Baumwolle) – von 110g/m bis 250g/m

Die Gewebekollektion wird jede Saison nach den neuesten Modetendenzen der Heimtextilien und Bekleidung aktualisiert. 

Ein Teil von unserer Gewebe-Kollektion finden Sie im online Shop Leinen Boutique

Soft linen fabric in bluish green checks. Produced by AB Siulas, Lithuania

LEINENSTOFF: ARBEIT, DIE WIR JEDEN TAG MIT LIEBE MACHEN

Möchten Sie erfahren, wie wir unsere Leinenstoffe weben?
Wie alle Artikel in unserer Fabrik entstehen, fragen Sie. Als Hersteller können wir Ihnen gerne erzählen. Den wunderbaren Leinen-Pfad, den wir jeden Tag schon 90 Jahre gehen (Leinenfabrik AB Siulas wurde 1928 im Norden von Litauen, in Birzai Stadt, Schloß Astravas gegründet.), können wir gemeinsam gehen.

Alles beginnt von einer Pflanze: Gemeinem Lein (lat. Linum usitatissimum), Saat-Lein oder Flachs genannt. Das lateinische Wort usitatissimum bedeutet „meist verwendet“ und bezeichnet die Vielfältigkeit der Verwendung. Der Lein ist eine der ältesten Kulturpflanzen in Geschichte der Menschheit. 

Die einjährige Pflanze mit schönen blauen Blüten wird in 10-14 Wochen nach der Saat (im September, Oktober) gerauft, auf dem Boden abgelegt, getrocknet, geröstet (Feldröste), wieder getrocknet, gebrochen (der Holzkern wird in kleine Stücke, Schäben zerkleinert), geschwungen (die Schäben werden vom Flachs getrennt). Nach dem Schwingen kommt das Leinen zu uns. 

Linen spinning, linen fiber selection - AB Siulas
How linen is made - flax heckling - AB Siulas

Wir beginnen unsere Arbeit von dem Hecheln. Der Flachs wird gereinigt, parallelisiert, Kurzfasern werden von den Langfasern getrennt. Das feinste und qualitativ hochwertigste Leinengarn wird aus Langfasern produziert, deshalb verwenden wir nur die Langfasern. Nach dem Hecheln wir der Flachs zum Spinnen vorbereitet: Langfasern werden zu einem Band vereinigt, mehrmals gestreckt. Nachdem wird das Vorgarn produziert. Das Vorgarn wir gebleicht, damit es weiß wird, oder gekocht (bleibt naturgrau). Nachdem können wir mit dem Spinnen (produzieren vom Leinengarn) beginnen. In unserer Fabrik wird Nassspinnverfahren angewendet. Die Feuchte ist für den Flachs besonders wichtig. Beim Spinnen und Weben kommt die Feuchte uns zur Hilfe, damit der Flachs elastisch, glatt ist, weniger zerbricht. Beim Waschen verwenden Sie auch große Menge von dem Wasser. Leinen will schwimmen, so deutscher Redewendung.

Das Leinengarn ist naturgrau oder weiß. Weiße Leinengarne werden in unserer Fabrik gefärbt. In unserer Farbkarte haben wir sogar 146 Farben. Alleine 30 grüne Töne! Sie können sich vorstellen, wieviel Farbkombinationen wir weben können. Endlose Zahl! Wir weben die Leinenstoffe aus dem gefärbten Leinengarn. So ist die Qualität höher, als z.B. bei dem weißen Stoff, der nach dem Weben gefärbt wird. Farben in unseren Stoffen sind langlebig, selbst der Stoff ist ohne Farbflecken, Farbunterschieden.

Weaving process, linen fabrics, AB Siulas
How linen fabrics are weaved ?
Photo of Linen Fabrics
Various linen fabrics on cones, produced by AB Siulas

Für den Stoff sollen wir zuerst die Kette (Fäden, die in dem Stoff längs verlaufen) vorbereiten. Im Webstuhl wird jeder zweite Faden in der Kette gehoben und durch diese Öffnung quer der Faden (Schuß) gelegt. So bekommen wir den Stoff in einfachster Leinwandbindung, gerne in Karo- oder Streifenmuster. Wenn wir weitere gemusterte Leinenstoffe weben möchten, kommen hier Jacquard-Webstühle (für Pflanzmotive, Kreise usw.) oder Schaftwebstühle (für Karomuster) zum Einsatz.

In unserer Fabrik weben 132 Webstühle: 76 Webstühle weben die Stoffe in Leinwandbindung, 41 Webstühle sind Schaftwebstühle und wir haben noch 15 Jacquard-Webstühle. Acht von diesen Webstühlen können breite (280cm breit) Stoffe für Bettwäsche, Gardinen weben.

Als Schlußfolgerung für unsere Möglichkeiten, können wir Ihnen folgende Stoffe anbieten:

  • Reinleinen / 100% Leinen
  • Halbleinen (Leinen-Baumwolle)
  • Leinen-Wolle, Leinen-PES
  • Breite von den Stoffen: 150cm, 180cm, 280cm
  • Alle Stoffe können wir gerne vorwaschen, damit sie weich, geschmeidig, mit reduzierter Schrumpfung sind.

Unsere Stoffe können Sie zum Nähen von

  • Bekleidung
  • Heimtextilien ( Gardinen, Bettwäsche, Tischwäsche, Küchentextilien, Bad- und Saunaartikel ) verwenden.

Wir hoffen, die Präsentation war interessant für Sie. Das waren nur einige Details von unserer täglichen Arbeit. Wir könnten auch weiter erzählen. Wir lieben einfach unsere Arbeit und sind sehr stolz darauf. Wir freuen uns, den Flachs in wunderschöne Leinenstoffe umwandeln zu können.

Besuchen Sie unseren e-Shop und schauen unsere Leinenstoffe an. Leinen Boutique